Home

Imkerverein Appenzell-Mittelland

Inserate

günstig abzugeben

10 Stck Schweizerkasten, gebraucht, renoviert, mit neuen Flugbrettern

Gido Guthardt, Tel 071 223 45 86 (abends) oder guido.guthardt@gmx.ch

Zu verkaufen

300 Stck. CH Honigrahmen 28mm, ungebraucht, ohne Drahteinlage, 0.80 Fr. Stck.

Termine

abgesagt – Ausflug mit unseren zwei Wanderimkern ins Sertigtal bei Davos

Samstag, 22.06.2024 (Bei schlechter Witterung wird der Ausflug um eine Woche auf den 29.06.2024 verschoben)

Seit Jahren fahren Miriam Rutz und Guido Guthardt mit einem Teil ihrer Bienenvölker für den Bergfrühling ins Sertigtal. Diesen Sommer wollen wir nun unsere Wanderimker besuchen.

Anmeldung: Miriam Rutz, miriam.rutz@gmail.com, 079 784 48 31

Erfahrungsaustausch und Varroamittelbezug, zusammen mit dem Imkerverein Appenzell Hinterland

Freitag, 28.06.2024, Gemeinschaftsbienenstand Gmünden, 9052 Niederteufen

Wie jedes Jahr können Varroabehandlungsmittel beim Veterinäramt des Kantons vorausgehend bestellt und an diesem Datum bezogen werden. Der Anlass dient gleichzeitig zum Erfahrungsaustausch über die gerade aktuellen Herausforderungen des Bienenjahrs. Essen und Getränke werden vom Imkerverein Appenzell Mittelland offeriert.

Anmeldung: Max Bänziger, maxbae@bluewin.ch, 071 877 21 77

Über uns

Das Gründungjahr des Imkervereins Appenzell-Mittelland lässt sich anhand der mir zur Verfügung stehenden Akten leider nicht ermitteln. Mit Sicherheit bestand der Verein im Jahre 1896. Damals tagte der Verein ausserhalb der Vereinsgebietes in der Vorderländer Gemeinde Wald.

Der Imkerverein Appenzell-Mittelland, mit seinen 40 Mitgliedern (14 Frauen und 26 Männer), setzt sich seit 1896 (das genaue Gründungsjahr ist nicht bekannt) für das Wohl der Honigbiene im Appenzeller Mittelland und den umliegenden Gemeinden ein.

Unser Verein fördert die Bienenhaltung, das Bewusstsein der Imker für das Tierwohl und engagiert sich für Schutz und Erhalt der Biodiversität. Um diese Ziele zu erreichen, betreibt der Verein auch Öffentlichkeitsarbeit, um eine breitere Bevölkerung für die Belange der Bienen, den Tier- und Umweltschutz zu sensibilisieren.

Die regelmässig stattfindenden Imkerhöcks (8 bis 10 pro Jahr) dienen unseren Mitgliedern einen intensiven Austausch der Imkerpraxis und praktische Workshops zu aktuellen imkerlichen Themen, fachliche Beratung und Kollegialität untereinander an.

Durch unsere zusätzlichen Standbesuche ermöglichen wir einen vertieften Einblick in die verschiedenen imkerlichen Betriebs- und Haltungsformen und fördern somit den fachlichen Austausch in der Imkerschaft

Mitglied in unserem Verein kann jeder werden, dem die Imkerei am Herzen liegt, jeglichen Alters. Eine Beitrittsvoraussetzung kenn wir grundsätzlich nicht. Gemäss Statuten erfolgt die Aufnahme durch den Vorstand, mit anschliessender Bestätigung an der ordentlichen Hauptversammlung.